EINLEITUNG

Warenwirtschaftssystem für eine effiziente Küchenverwaltung

Der NTC KüchenManager ist ein modular aufgebautes Warenwirtschaftssystem. Von der Artikel- und Rezepturverwaltung bis zum Menü- und Produktionsplan mit Vorkalkulation werden alle notwendigen Optionen für eine effiziente Küchenverwaltung bereitgestellt. Weitere Module sind die Bedarfsauflösung und Disposition sowie Einlagerung, Nachkalkulation und Finanzbuchhaltungsschnittstelle.

Übersicht

Zielgruppe
Senioreneinrichtungen, Krankenhäuser, Betriebsgastronomie, Schulen, Menü-Bringdienste, Kantinen, Gemeinschaftsverpfleger der Altenpflege, Cateringunternehmen
Funktionen
Speiseplanerstellung, Lagerverwaltung, Inventur, Faktura, Cook & Chill, ERA, Speiseplandruck, Bestellung, Controlling, Erfassung von Speisewünschen
Systemvoraussetzungen
Bitte kontaktieren Sie den/die unten genannten Ansprechpartner hinsichtlich der empfohlenen Anforderungen. Wir beraten Sie gerne!

Vorteile des NTC KüchenManagers

Kalkulation und Speiseplanerstellung

Kalkulation und Speiseplanerstellung

Im NTC Küchenmanager ist die Kalkulation mit der Speiseplanerstellung eng verknüpft. Als Basis für alle Prozesse in der Küche dienen Rezepturen. Die Rezepturerstellung erfolgt anhand der einzusetzenden Menge und den dazugehörigen Lieferantenartikeln.

Hieraus ergibt sich, unter Berücksichtigung von Schwund, Aufschlag und MwSt., der kalkulierte Verkaufspreis.
Wird mit Festpreisen gearbeitet, ermittelt der NTC Küchenmanager den Aufschlag, den man auf den Wareneinsatz erhoben hat.

Um die Prozessabläufe zu standardisieren und damit gleichbleibende Qualität zu garantieren, können Verarbeitungshinweise für die Rezepturen hinterlegt werden. Eine Kalkulationssicherheit erhält man durch Hinterlegung der dazugehörigen Ausgabekellen.

 

 

Vorteile/Mehrwert im Erstellungsprozess des Speiseplanes und der Kalkulation:

 

  • Die Speiseplanerstellung auf Papier entfällt, da dieser im System erstellt werden kann
  • Die zusätzliche Erfassung des Speiseplans in Excel entfällt dadurch ebenfalls
  • Die Kalkulationsdaten und Preise können direkt aus dem System gezogen und in die Speisepläne eingefügt werden
  • Gemeinsame, zentrale Datenverwaltung möglich (Mehrfacherfassungen in den Betrieben entfallen)
  • Zeitbedarf für die Erstellung eines Speiseplans je Woche kann erfahrungsgemäß mehr als halbiert werden
  • Qualitätssteigerung durch zentrale Datenpflege und -verfügbarkeit in einem System

 

 

Bestellung der Ware bei den Lieferanten

Aufgrund der im Produktionsplan eingegebenen, oder aus der Menüwunscherfassung übernommenen Produktionszahlen kann im Bestellmodul ein Bestellvorschlag für einen frei definierbaren Zeitraum generiert werden.
Der Bestellvorschlag kann auf einzelne Lieferanten eingeschränkt oder für alle Lieferanten angezeigt werden.

Mit Auflösen des Speiseplans werden alle benötigten Artikel angezeigt. Ferner erhalten Sie die Information, wie
viel von den einzelnen Artikeln im Lager ist. Ebenfalls bekommen Sie die Information, welcher Lieferant Ihnen
eine Alternative zu welchem Preis liefern kann.

Nachdem man die Bestellplanung bearbeitet hat, wird dies dann in den eigentlichen Bestellvorgang übergeben
und an den Lieferanten übermittelt.

 

Folgende Bestellmöglichkeiten werden im NTC Küchenmanager unterstützt:
Bestellung per Schnittstelle (Chefs Culinar, Transgourmet, Edeka), Bestellung per Mail (PDF als Anhang), Bestellung
per Fax oder der Ausdruck der Bestellung auf Papier.

 

 

Vorteile/Mehrwert im Bestellprozess:

 

  • Die Bestellplanung erfolgt auf Basis der hinterlegten Produktionszahlen. Dadurch entfällt das manuelle rausschreiben der benötigten Artikel
  • Durch Berechnung der Bestellmengen und Abgleich mit dem aktuellen Lagerbestand, wird Überhang auf dem Lager vermieden
  • Zeitbedarf für die Bestellung kann durch die Auflösung des Speiseplans und den Angaben des Lagerbestandes erheblich gemindert werden

 

Wareneingang

Wareneingang

Auf Basis der im System getätigten Bestellung wird die Ware angezeigt, die als Wareneingang gebucht werden
muss. Bei den Lieferanten, zu denen es eine elektronische Bestellschnittstelle gibt, gibt es auch die Möglichkeit,
einen elektronischen Lieferschein als Abgleich der Bestellung zur Lieferung in den NTC Küchenmanager einzulesen.
Veränderungen zwischen Bestellung und Lieferung sind farblich gekennzeichnet. Dies ist insbesondere bei
großen Lieferungen sehr nützlich, da bei Abweichungen nicht alle Einzelpositionen durchgesehen werden müssen.

Kommt es zu Reklamationen bei der Lieferung, können im NTC Küchenmanager auch Teillieferung verbucht
werden (d.h. wird Ware nachgeliefert, kann diese nachgebucht werden). Für Rückgaben ist eine Negativbuchung
möglich, ebenso für die Verbuchung von Pfandbeträgen.

 

 

Vorteile/Mehrwert im Wareneingang:

 

  • Bei Nutzung des elektronischen Lieferscheins ist der Wareneingang schnell verbucht, da kein manueller Vergleich von Bestell- und Liefermenge nötig ist
  • Durch die Übergabe der Rechnungsdaten an die FIBU per Schnittstelle, entfällt das Kontieren und die Zuordnung der Kreditoren je Kostenstelle
  • Zeitbedarf für die Erstellung eines Speiseplans je Woche kann erfahrungsgemäß mehr als halbiert werden

 

Produktion

Produktion

Aufgrund der im Produktionsplan eingegebenen Produktionszahlen können zahlreiche Listen zur Unterstützung
der Produktion generiert werden. Die Verkaufszahlen entsprechen den tatsächlich verkauften Portionen.

 

 

 

 

 

Vorteile/Mehrwert in der Produktion:

 

  • Qualitätssteigerung: Anhand der Hilfslisten wird genau nach Anweisung produziert. Dadurch werden Qualitätsstandards eingehalten und Überproduktion vermieden
  • Kosteneinsparung, da genaue Entnahmemenge vorgegeben wird

 

Inventur

Inventur

Die Zählliste für die Inventur basiert auf allen Artikel, die in der letzten Inventur mit einer Menge gebucht und seitdem im Lager vereinnahmt wurden.

Die Inventur App nutzt man zur Aufnahme der Inventur. Anschließend werden die Werte in die Inventur des NTC Küchenmanagers übertragen. Nach Abschluss der Inventur kann diese ebenfalls ausgedruckt werden. Die Werte kann man je Lager und/oder je Sachkonto im Bericht anzeigen.

 

 

 

 

 

Vorteile/Mehrwert bei der Inventur:

 

  • Durch die aktuellen Einkaufspreise wird die Inventur korrekt bewertet. Ein manuelles Suchen von Preisen entfällt
  • Durch Ausweisung der Inventurwerte je Sachkonto können die Werte direkt in die FiBU übernommen werden
  • Der NTC Küchenmanager ist zertifiziert gem. GoB und GDPdU

Features

Flexibel einsetzbar

Durch Abbildung beliebiger Filial-, Niederlassungs- bzw. Objektstrukturen ist unser NTC KüchenManager optimal für den Einsatz in großen und kleinen Cateringstrukturen geeignet. Dazu kommen Optionen, wie Zentraleinkauf, zentrale/lokale Rezepturen, Lieferanten und Budgetvorgaben, die flexibel angepasst werden können.

Speiseplandruck
Speiseplandruck

Der Speiseplandruck kann als Komponenten- oder Menüplan ausgedruckt werden. Das Design und die ausgedruckten Inhalte (Nährwerte, kennzeichnungspflichtige Zusatzstoffe, Allergene, Symbole usw.) sind je nach Küche individuell einstellbar.

Expertenstandards Ernährungsmanagement (DNQP)

Die Anforderungen des Ernährungs-Assessments (Speisepläne mit Kalorien- und Zusatzstoffangaben) bei GV-Verpflegern in der Altenpflege sind berücksichtigt.

Verwaltung und Vorgabe der vorkalkulierten Rezepte
Verwaltung und Vorgabe der vorkalkulierten Rezepte

Die Rezeptkalkulation kann sowohl mit einer Aufschlagskalkulation als auch auf Festpreisbasis erfolgen. Dabei wird auf Basis der aktuellen Lieferantendaten gerechnet.

Bedarfsauflösung mit Lieferantenvorschlägen
Bedarfsauflösung mit Lieferantenvorschlägen

In der Bestellplanung wird der Bedarf der Speisenplanung für einen frei einstellbaren Zeitraum aufgelöst. Bei Einsatz der elektronischen Lieferantenschnittstelle können die Bestellungen direkt auf den Server der Lieferanten übermittelt werden.

Preisupdates
Preisupdates

Bei Artikel-Updates vergleicht das System die neuen Preise mit denen der zuletzt hinterlegten Artikellisten der Lieferanten. Durch farbliche Hervorhebung von Abweichungen erkennen Sie sofort, bei welchen Artikeln Preisveränderungen stattgefunden haben.

Erfassung von Speisewünschen

Auch die Erfassung von Speisewünschen ist eine wichtige Komponente des NTC KüchenManager. Neben der mobilen Erfassung für Krankenhäuser steht auch die PC-Erfassung für Senioreneinrichtungen (Sammelbesteller) zur Verfügung. Bei der mobilen Erfassung für die Befragung Patienteninformationen wie z. B. Kostformen, Allergien, Portionsgrößen oder WLP hinterlegt werden. Bei der PC-Erfassung werden die Bestellzahlen auf Komponentenebene für jede Station eingegeben. Der Stationsbedarf kann sowohl über Tablets als auch über die Stationserfassung abgedeckt werden.

Download

NTC KÜCHENMANAGER

Ansprechpartner

Jens RuthmannTelefon : +49 (0) 2064-4765-0
jruthmann@ntconsult.de

NTConsult Software & Service GmbHLanterstraße 9
46539 Dinslaken
Telefon : +49 (0) 2064-4765-0
www.ntconsult.de

Kontakt

Sie möchten mehr erfahren? Melden Sie sich bei uns!

Gerne stellen wir Ihnen per E-Mail oder in einem persönlichen Gespräch ergänzende Informationen zum NTC KüchenManager zur Verfügung. Melden Sie sich einfach über das Kontaktformular bei uns. Wir kommen schnellstmöglich auf Sie zu. 



Felder mit einem (*) bitte ausfüllen.

Das könnte Sie auch interessieren

NTC Speise­bedarfs­erfassung, ein Zusatzmodul zu unserem NTC KüchenManager, ist eine Software zur mobilen Speisewunscherfassung speziell…

NTC Speise­bedarfs­erfassung

NTC Stationär, ein Zusatzmodul zu unserem NTC KüchenManager, ist eine Software zur einfachen Erfassung von…

NTC Stationär